Wanderweg Aussicht Zeller Horn Sonnenuntergang

ALBSTEIG
Zum Schafehüten und
Whiskyschlürfen auf die Alb

entlang des Nordrandes der Schwäbischen Alb

Top-Trails-Icon-Streckenlaenge

Länge

350 km

Top-Trails-Icon-Etappen Anzahl

Etappen

15

 

Top-Trails-Icon-Auf-und Abstieg

Auf- & Abstieg

8.200 Hm / 8.000 Hm

Top-Trails-Icon-Schwierigkeitsgrad-schwer

Schwierigkeit

schwer

 

Wegweiser Albsteig

ALBSTEIG

Krieche in tiefe Höhlen, steige auf stattliche Gipfel und begegne den wolligen Botschaftern dieser einzigartigen Kulturlandschaft. Und wenn Du von all den Eindrücken des Tages bereits berauscht bist, lockt ein Glas lokaler Whisky.

Der Weg

Etappe 1 Etappe 2 Etappe 3 Etappe 4 Etappe 5 Etappe 6 Etappe 7 Etappe 8 Etappe 9 Etappe 10 Etappe 11 Etappe 12 Etappe 13 Etappe 14 Etappe 15
Etappe 1 Verlauf
Donauwörth - Mönchsdeggingen
Länge
30 km
Dauer
8,25 h
Donauwörth - Mönchsdeggingen

Gemütlich verläuft die erste Etappe des Albsteigs. Dabei bewältigst Du etwa 350 Höhenmeter. Zunächst lässt Du noch die Orte Wörnitzstein und Harburg auf Dich wirken, dann rückt der Naturgenuss in den Vordergrund und Du wanderst entlang von Feld-, Wald- und Wiesenwegen bis nach Mönchsdeggingen. Hier lohnt sich ein Besuch im ehemaligen Kloster samt Kirche.

Einstieg in:
Rathausgasse, 86609 Donauwörth

Koordinaten:
N 48° 43' 6.366'' O 10° 46' 52.24''

Highlights

Top-Trails-Albsteig-Zeller-Horn

Königlicher Ausblick

Ob das jetzt schon als „Kitsch“ gilt? Oder ist es einfach nur großartig? Wenn Du auf Etappe 13 auf dem Zeller Horn am Albtrauf sitzt, auf dem Nachbargipfel thront die stattliche Burg Hohenzollern und sich im Westen die Sonne von diesem Tag verabschiedet, ist Sentimentalität erlaubt. Bei klarer Sicht sind sogar Stuttgart und der Feldberg zu sehen.

› mehr Infos

 

Königlicher Ausblick

Ob das jetzt schon als „Kitsch“ gilt? Oder ist es einfach nur großartig? Wenn Du auf Etappe 13 auf dem Zeller Horn am Albtrauf sitzt, auf dem Nachbargipfel thront die stattliche Burg Hohenzollern und sich im Westen die Sonne von diesem Tag verabschiedet, ist Sentimentalität erlaubt. Bei klarer Sicht sind sogar Stuttgart und der Feldberg zu sehen.

Top-Trails-Albsteig-Gleitschirm

AB IN DIE LUFT!

Das hätten sich die Herren von Neuffen sicher nicht träumen lassen, dass ihre hochmittelalterliche Burg eines Tages zum Startplatz mutiert… Vom Hohenneuffen (Etappe 8) können Wanderer abheben und bei guter Witterung im Tandem-Flug mit dem Paraglider vom 743 Meter hohen Felsmassiv gen Tal fliegen.

› mehr Infos

Ab in die Luft!

Das hätten sich die Herren von Neuffen sicher nicht träumen lassen, dass ihre hochmittelalterliche Burg eines Tages zum Startplatz mutiert…

Rausch der Tiefe

Ganz nach unten, statt hinauf geht’s in den vielen Höhlen entlang des Weges. Ob Abseilen und Tauchen in der Falkensteiner Höhle (Etappe 8) oder mit eingezogenem Kopf durch die Gustav-Jakob-Höhle (Etappe 9) schlufen, also kriechen – Entlang des Albsteigs liegt das Abenteuer oft unter der Erdoberfläche.

› mehr Infos

 

Rausch der Tiefe

Ganz nach unten, statt hinauf geht’s in den vielen Höhlen entlang des Weges. Ob Abseilen und Tauchen in der Falkensteiner Höhle (Etappe 8) oder mit eingezogenem Kopf durch die Gustav-Jakob-Höhle (Etappe 9) schlufen, also kriechen – Entlang des Albsteigs liegt das Abenteuer oft unter der Erdoberfläche.

Top-Trails-Albsteig-Hofgut-Hopfenburg

Wohnen wie nomaden

Keine Lust auf Pension oder Hotel? Auf dem Hofgut Hopfenburg, etwas abseits des Albsteigs auf Etappe 9, kannst Du mal so ganz anders schlafen. Wie die Ureinwohner Nordamerikas im luftigen Tipi, oder im Zirkuswagen. Oder wie wäre es mit einer Nacht in einer kirgisischen Jurte oder im holzgetäfelten Schäferwagen?  Wo auch immer Du Dein Haupt nach einem langen Wandertag bettest, diese Nacht bleibt sicher unvergessen. 

› mehr Infos

Wohnen wie nomaden

Keine Lust auf Pension oder Hotel? Auf dem Hofgut Hopfenburg, etwas abseits des Albsteigs auf Etappe 9, kannst Du mal so ganz anders schlafen. Wie die Ureinwohner Nordamerikas im luftigen Tipi, oder im Zirkuswagen.

 

Nebel-Lust

Eigentlich ist Nebel etwas, das Wanderer nicht ausstehen können. Er versperrt die Aussicht, legt sich als nasser Umhang auf die Haut. Er nervt! Doch wer im Herbst auf dem Albtrauf unterwegs ist, der wünscht ihn sich herbei. Den Frühnebel, der die Tiefen einhüllt und nur die höchsten Hügel mit ihren Burgen herausschauen lässt. Erlebe das Schauspiel ab Etappe 4.

Nebel-Lust

Eigentlich ist Nebel etwas, das Wanderer nicht ausstehen können. Er versperrt die Aussicht, legt sich als nasser Umhang auf die Haut. Er nervt! Doch wer im Herbst auf dem Albtrauf unterwegs ist, der wünscht ihn sich herbei. Den Frühnebel, der die Tiefen einhüllt und nur die höchsten Hügel mit ihren Burgen herausschauen lässt.

Top-Trails-Albsteig-Albbueffel

DER SCHWÄBISCHE COWBOY

Den Cowboyhut tief ins Gesicht gezogen, die Haut vom Wetter gegerbt, Karohemd und Jeans, Sporen, die auf dem Asphalt klirren: Willi Wolf ist der schwäbische Cowboy. Auf seinem Hof, der auch Heimat für 280 Albbüffel ist, kannst auch Du bei einem Ausritt Wild-West-Gefühle genießen (bei Etappe 10). Abends am Lagerfeuer wird’s mal wieder später? Kein Problem, bei Willi kannst Du in Blockhütten übernachten. Wer es nicht auf den Hof schafft: Das Fleisch der Büffel gibt’s in der Metzgerei Failenschmid in St- Johann-Gächingen.

› mehr Infos

DER SCHWÄBISCHE COWBOY

Den Cowboyhut tief ins Gesicht gezogen, die Haut vom Wetter gegerbt, Karohemd und Jeans, Sporen, die auf dem Asphalt klirren: Willi Wolf ist der schwäbische Cowboy. Auf seinem Hof, der auch Heimat für 280 Albbüffel ist, kannst auch Du bei einem Ausritt Wild-West-Gefühle genießen (bei Etappe 10).

Der Rulaman

Auf dem Nachttisch eines echten Schwaben liegt die Bibel, das Sparbuch und „Der Rulaman“, sagt man. Im Abenteuer-Roman von David Friedrich Weinland ist Rulaman der jugendliche Held. Wer auf seinen Spuren wandern will, macht einen Abstecher zur Schillerhöhle (Etappe 9), im Buch Tulka-Höhle genannt.

› mehr Infos

 

Der Rulaman

Auf dem Nachttisch eines echten Schwaben liegt die Bibel, das Sparbuch und „Der Rulaman“, sagt man. Im Abenteuer-Roman von David Friedrich Weinland ist Rulaman der jugendliche Held. Wer auf seinen Spuren wandern will, macht einen Abstecher zur Schillerhöhle (Etappe 9), im Buch Tulka-Höhle genannt.

 

LOWA Schuhtipp

LOWA CAMINO GTX

Unser Schuh-Tipp für Dich für deine Wanderung auf dem Albsteig: Den CAMINO GTX: Höchster Gehkomfort und perfekte Passform – damit lassen sich auch lange Trekking- und Bergtouren wirklich genießen. Diesem Anspruch wird der komfortabler Trekkingschuh CAMINO GTX® mit seiner innovativen Schaftkonstruktion gerecht, die die Beugung des Fußes spürbar erleichtert und den Gehkomfort deutlich verbessert.

› mehr Infos zum Schuh
› zur Lowa Partnerseite

 

LOWA Schuhtipp

LOWA CAMINO GTX

Unser Schuh-Tipp für Dich für deine Wanderung auf dem Albsteig: Den CAMINO GTX: Höchster Gehkomfort und perfekte Passform – damit lassen sich auch lange Trekking- und Bergtouren wirklich genießen.

Top-Trails-Albsteig-Schafhaltung

Wo Beruf zur
berufung wird

Top-Trails-Albsteig-Wanderschaefer
Harald Höfel
Wanderschäfer

1986 hat Harald Höfel die Schäferei in Meßstetten auf der Schwäbischen Alb gegründet – und damit seine Berufung gefunden. Auch wenn die Arbeit hart und wenig einträglich ist, Höfel ist Schäfer aus Leidenschaft.

Top-Trails-Albsteig-Wanderschaefer-1Top-Trails-Albsteig-Wanderschaefer-3
Top-Trails-Albsteig-Wanderschaefer-2Top-Trails-Albsteig-Wanderschaefer-4

UNTER SCHAFEN

Sie sind der Inbegriff des „Draußenseins“. Sie ziehen los, wenn die Sommersonne gnadenlos auf die Alb brennt. Wenn der Regen horizontal peitscht oder Sturm an ihren Mänteln rüttelt: die Schäfer. Lerne mehr von den Hütern der Schafe und verbringe einen Tag mit einem Wanderschäfer (bei Etappe 14). Schafe hüten, Tiere im Stall versorgen, Netze auf- und abbauen: „Wir bemühen uns, Besuchern Einblicke in alle Bereiche unseres Berufs zu geben“, sagt Wanderschäfer Harald Höfel. „Über die schönen und die nicht so schönen Seiten im Schäferleben. Bei uns spürt man die Tiere und die Natur ganz intensiv.“ Ohne die Schäfer und ihre treuen Tiere würden die berühmten Wacholderheiden der Alb sich schnell in eine zugewucherte Fläche verwandeln. Für Höfel hat sein Beruf auch nach vielen Jahren nicht die Faszination verloren. „Auf unseren Reisen mit den Schafen erleben wir viele schöne Begegnungen, die so manchen Tag bereichern. Die Zusammenarbeit der Schafe und Hunde zu sehen und das Einheitliche zu erkennen ist Faszination pur. Es ist uns wichtig, unsere Natur zu beschützen und zu bewahren. Schäfer sein, das ist für uns kein Beruf, sondern Berufung.“

› mehr Infos

edelgebranntes
aus dem fass

DER WHISKY OHNE „E“

Sie gelten beide als sparsam, die Schotten und die Schwaben. Und offensichtlich gibt’s eine weitere gemeinsame Leidenschaft: die für ein destilliertes Produkt aus Getreide und Wasser, den Whisky. Aber eben ohne „e“. Angela Weis, Schwäbische Whisky-Botschafterin erklärt, wie es dazu kam.

„Im Ländle gibt es viele landwirtschaftliche Brennereien, die Obst zu edlen Bränden verarbeiten. In obstarmen Jahren wurde um das Brennkontingent voll auszuschöpfen auch immer schon Getreide destilliert. Dass Whisky vor allem im Ländle so beliebt wurde, liegt sicher auch am Trend der Spirituosenbranche und dem Erfindergeist und dem Mut zur Innovation, was man den Schwaben ja auch nachsagt.

Da wir modernste Technik aus dem Obstbrennbereich verwenden, entsteht ein milderer Rohwhisky, der vollmundig schmeckt und nicht so lange reifen muss. Neben fruchtigen Noten weist er oft ein ausgeprägteres Getreidearoma auf. Im Vergleich zu Schottland stehen bei uns Torfmoore unter Naturschutz. Wir können zwar auch rauchmalzige Whiskys herstellen, die schmecken aber mehr nach Lagerfeuer, als nach Torffeuer. Aber genau dafür schätzen viele den schwäbischen Whisky. Aus bestem Getreide, Malz, weichem Wasser, Know-how und Geduld entsteht so ein besonderes Produkt. Und was natürlich nie fehlen darf: die Heimatliebe. Denn, wie heißt es so schön: „Whisky birgt ein Geheimnis, den Zauber seines Ursprungslandes.“ Probieren kannst Du den schwäbischen Brand in vielen kleinen Brennereien in Owen (Etappe 7 und 8).

› mehr Infos

Angela Weis
Schwäbische Whisky-Botschafterin

Ein gutes Gläschen gehört für Angela Weis zum Job. Als Edelbrand-Sommelière und Schwäbische Whiskey Botschafterin weiß sie genau, was es für einen guten Tropfen braucht. Regelmäßig führt sie Tastings durch.

Service

kostenlos

Albsteig – Infobroschüre

Infobroschüre mit Wegebeschreibung, Etappenempfehlungen, Qualitätsgastgebern Wanderbares Deutschland, integrierter Karte und vielen weiteren nützlichen Infos.

kostenlos

Albsteig – Wandermagazin

Beschreibung und Informationen zu allen Prädikatswanderwegen auf der Schwäbischen Alb, sowohl für Rundwanderwege und Tagestouren als auch für Fern- und Streckenwanderwege.

Wanderservice

Schwäbische Alb Tourismus e.V.
Bismarckstraße 21
72574 Bad Urach

Tel. +49 (0)7125 - 93 930 0
Fax +49 (0)7125 - 93 930 99

www.schwaebischealb.de
info@schwaebischealb.de

Social Media

Facebook