Unsere
Blogger-Challenge

für euch unterwegs

Unsere fünf Blogger
Michael, Marco, Pauline, Manja und Marloes
sind für Euch von Juni bis September auf den Top Trails unterwegs.

Ihre Abenteuer:

  • Michael Andre Ankermüller startet am 17.06.-19.06.2020 auf dem Altmühltal-Panoramaweg.
  • Vom 23.07.-25.07.2020 werden Manja und Marloes von ihren Erlebnissen auf dem Eifelsteig berichten.
  •  Pauline van der Wahd wird vom 11.09.-13.09.2020 auf dem Westweg am Schwarzwald unterwegs sein.
  • Den Abschluss mach Marco Buch und darf vom 16.-18.10.2020 auf den Spuren der Luchse auf dem Harzer-Hexen-Stieg unterwegs sein.

Jeder Blogger erhält von den anderen eine Aufgabe, die speziell nur an diesem Top Trail zu erleben und zu bewältigen ist.

Ob und wie die jeweilige Aufgabe erfüllt ist, erfahrt Ihr hier.

 

 

 

 

 

Unterwegs auf dem Harzer-Hexen-stieg

Warum habe ich mir den diesen Weg ausgesucht?
Ich kann es kaum erwarten, den Harzer Hexen-Stieg zu erwandern, denn ich habe schon viel Gutes über dieses Mittelgebirge gehört. Ich bin gespannt, ob ich unterwegs auch tatsächlich die eine oder andere Hexe treffe. Spaß! Ich freue mich, Teil dieser internationalen Gruppe zu sein, die sich die Top Trails of Germany vorgenommen hat. Und ich fiebere schon auf die Challenge hin, die sich meine Wanderkollegen für mich ausgedacht haben!

 

Sein Wandererlebnis:
Marco ist nun der dritte Blogger, der auf den Top Trails unterwegs ist. Vom 16.-18.10.2020 wandert er auf dem Harzer-Hexen-Stieg. Am Tag seine Anreise geht es zunächst ab Bad Harzburg durch ein Luchsgehege und zu den Rabenkippen. Am 17.10. wird er den Brocken umwandern. Und am Sonntag geht es noch einmal mit der Harzer Schmalspurbahn auf den Brocken.

 

Marcos Aufgabe zur Challenge:
Am 30.04. jeden Jahres ist die berühmte Walpurgisnacht - die Nacht der Hexen am Brocken. Ist das die einzige Möglichkeit, Hexen am Harzer-Hexen-Steig zu treffen?  Hat der Wanderweg seinen Namen wirklich verdient?

Findet er einen Beweis, dass es auf dem Harzer-Hexen-Stieg wirklich Hexen gibt? Kann er villeicht eine Hexe fotografieren, wenn sie ihm auf seiner Wanderung begegnet? Oder bekommt er von einem Einheimischen einen Hexengeschichte erzählt?

 

Hier könnt Ihr die Abenteuer von Marco verfolgen:

› zu Facebook

› zu Instagram

› zum Blog

 

Marco Buch
Blogger

Ich bin ein neugierer Mensch und viel unterwegs. Nach meinem Studium der Publizistik probierte ich zunächst in über 100 Jobs in verschiedenen Ländern aus, bevor ich als Location Scout und Aufnahmeleiter im Berliner Filmbetrieb einstieg. Das Reisen und das Geschichtenerzählen jedoch blieben meine Leidenschaften.

 

Inzwischen habe ich 85 Länder auf fünf Kontinenten bereist und vier Bücher mit Geschichten veröffentlicht, zahlreiche ungewöhnliche Filmprojekte verwirklicht und meinem Portfolio noch ein paar weitere skurrile Jobs hinzugefügt.

Wanderweg Aussicht Eifel Sonnenschein

Maare und

Schäferwagen

Manja und Marloes
Blogger

Outdoor-Fans und Fotografen. So sehen wir uns. Wir lieben es, von Kleinigkeiten wie spazieren zwischen den Bäumen und eine Tasse selbstgemachten Kaffee im Freien zu trinken, zu genießen. Es macht uns nichts aus, einen steilen Hügel zu besteigen, um vom besten Aussichtspunkt aus, das großartige Panorama zu genießen.

 

Wir sind sowohl Reporter als auch Fotograf für das niederländische Online-Reisemagazin www.Mountainreporters.com.

Unterwegs auf dem Eifelsteig

 

Warum möchten wir über unsere Erlebnisse auf dem Eifelsteig berichten?
Die Eifel: Ruhe, unberührte Natur und eine schöne abwechslungsreiche Landschaft. Und da dürfen wir wandern. Quer durch die geologische Geschichte der Erde. Vulkane, malerische Dörfer ... was willst du mehr? Wir freuen uns sehr auf das Abenteuer mit unseren Rucksäcken auf dem Eifelsteig!

 

Ihr Wandererlebnis:
Manja und Marloes sind vom 23.-25.07.2020 unterwegs auf dem Eifelsteig. Am Freitag wird von Gerolstein-Neroth nach Schalkenmehren gewandert und am Samstag geht es dann weitere bis nach Manderscheid. Insgesamt sind 25 Kilometer zu bewältigen.

 

Manja und Marloes zur Challenge:
Die Eifel ist reich an Maaren (aus dem lateinischen "mare" = Meer). Diese schüssel- oder trichterförmigen Mulden vulkanischen Ursprungs prägen die Landschaft der Eifel. Von den über 70 Maarvulkanen sind 12 Maare heute noch mit Wasser gefüllt. Manche laden im Sommer auch zum Baden ein, wie z.B. das Schalkenmehrener Maar.

Kommen Manja und Marloes bei ihrer Wanderung wirklich an drei Maaren vorbei, die sie für die Challenge auch fotografieren können?

 

Hier könnt Ihr die Abenteuer der Beiden verfolgen:

zu Facebook

zu Instagram

› zum Blog

 

Aussicht Westweg

Baumzelten, Wandern

und Rafting

Unterwegs auf dem Westweg am Schwarzwald

Warum habe ich mir den Westweg-Schwarzwald ausgesucht?
Der Westweg im Schwarzwald steht seit einiger Zeit auf meiner Bucketliste. Herausforderende Anstiege, ausgedehnte Wälder, Wiesen und vielleicht eine Übernachtung in einem Baumzelt. Abwechslung genug auf diesem Klassiker unter den Wanderwegen. Aus den insgesamt 285 Kilometern habe ich einige schöne Etappen ausgewählt. Ich hoffe auf wunderbare Aussichten und eine attraktive Route durch das Tal mit einem Adrenalinstoß während einer Rafting-Tour. Der Süden Deutschlands ist sowieso wunderschön, also kann es eigentlich keine Enttäuschung werden.

 

Ihr Wandererlebnis:
Das Programm von Pauline am Westweg ist sehr vielfältig: in einem Baumzelt schlafen, eine Soft-Rafting Tour auf der Murg machen und natürlich wandern. Los geht ihre Wanderung am 12.09. in Dobel. Am Sonntag geht es dann von Forbach bis nach Unterstmatt.

 

Paulines Aufgabe zur Challenge:
Der Westweg-Schwarzwald ist eines der ältesten Fernwanderwege in Deutschland und führt den Wanderer von mit 288 Kilometer quer durch den Schwarzwald. Im Jahr 1900 wurde er als Höhenweg von Pforzheim bis Basel vom Badischen Schwarzwaldverein durch Philipp Bussemer aus Baden-Baden und Julius Kaufmann aus Lar angelegt. Erste Überlegungen zur Anlegung diese Weges erfolgten bereits 1894. Somit ist der Westweg reich an Geschichte, die es zu entdecken gilt.

 

Schaft es Pauline, Spuren dieser alten Geschichte zu entdecken und uns darüber zu berichten?

 

Hier könnt Ihr die Abenteuer von Pauline verfolgen:

zu Facebook

zu Instagram

› zum Blog

 

 

 

Pauline van der Waal
Bloggerin

Ich liebe die Natur und draußen zu sein. Ich liebe es zu wandern und ich mache das am liebsten an vielen verschiedenen Orten auf der ganzen Welt. Denn beim Wandern, sieht man so viel mehr! Ich komme aus den flachen Niederlanden, fühle mich aber auch in den Bergen zu Hause - herrlich zum Skifahren, Radfahren, Reiten und natürlich zum Wandern.

 

Ich lebe in Amsterdam, wo es immer viel zu tun gibt. Auf diese Weise verbinde ich städtisches Leben mit der Suche nach Natur. Der Kontrast bedeutet umso mehr Freude, wenn ich in der Natur bin.

 

Ich bin Reporter und Fotograf für das niederländische Online-Reisemagazin Mountain Reporters.

Top-Trails-Westweg-Schwarzwald-RaftingMurg
Wegezeichen vom Westweg

Auf den Spuren
Der Urzeit

Unterwegs auf dem Altmühltal-Panoramaweg

Warum habe ich mir den diesen Weg ausgesucht?
Ganz bewusst habe ich mich als gebürtiger Bayer für den Altmühltal-Panoramaweg entschieden, da ich unter anderem in Eichstätt studiert habe, aber bisher nie die Gelegenheit hatte, die wunderschöne Gegend rund um das Altmühltal wandernd und vom Kanu aus zu erkunden.

 

Sein Wandererlebnis:
Michael war vom 17.-19.06.2020 in seiner alten Heimat unterwegs. Er ist am 17.06. in Dollnsteingestartet und bis Eichstätt wandert. Am 18.06. ging es dann auf der Altmühl weiter im Paddelboot bis Rieshofen. Natürlich wurde an diesem Tag auch noch gewandert - und zwar bis Gungolding. Das Ziel am Freitag war dann Kindling.

 

Michaels Aufgabe zur Challenge:
Das Altmühltal ist bekannt für seine Steinbrüche, in dem noch Fossilien zu finden sind. Denn vor gut 147 Mio Jahren lag das Tal mitten in einer suptropischen Insel- und Lagunenschaft. Damals war auch hierzulande JurassicPark zu erleben. Dinosauerier, Ammoniten und Krokodile waren die Bewohner des Jurameeres im Altmühltal, die Millionen von Jahren als Fossile wieder ans Licht kamen. Den berühmtesten Fund ist sicherlich der Archaeopteryx. Eine Versteinerung des sogenannten "Urvogels" wurde nur im Naturpark Altmühltal gefunden.

 

Gelingt es Michael, ein Fossil bei seinem Abenteuer auf dem Altmühltal-Panoramaweg zu finden?

 

Hier könnt Ihr lesen, was er lebt hat:

› zum Blogbeitrag

› zu Facebook

› zu Instagram

MICHAEL ANDRÉ ANKERMÜLLER
Blogger

Seit einigen Jahren reise ich kreuz und quer durch die Welt und schreibe darüber auf meinen Blog und natürlich auch für diverse Medien.

 

Ich lebe und arbeitet in Berlin.